Stop-Motion - Schulen Lauperswil

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Stop-Motion

Wir drehen einen Film...
Die 8.+9. Klasse hat in einem BG-Projekt (Bildnerisches Gestalten) mit Hilfe von Fotos einen kurzen Film gedreht. Je mehr Fotos aneinandergereiht wurden, desto fliessender sieht auch der Film aus. Die Schülerinnen und Schüler durften das Thema selbst auswählen und mussten die Gegenstände, Töne, Geräusche und das Drehbuch selbständig erstellen. Untenstehend kann eine kleine Auswahl angesehen werden:
Mobbing &Depression
In diesem Kurzfilm wird gezeigt, wie ein Mädchen gemobbt wird und sie dadurch in eine Depression fällt. Die Person mit der schwarzen Maske repräsentiert die Depression. Die Krankheit versucht das Mädchen vollständig zu verzehren, doch nach einer Weile merkt sie, dass sie dagegen ankämpfen kann. Sie zerstört die Depression und damit verbunden die negativen Zuschreibungen in sich und wird langsam wieder glücklich. © Selina & Anja
 
Der Traum des eigenen Hauses
Ein Ehepaar kauft sich ein Grundstück und dort lassen sie sich ein Haus bauen. Gebaut wird ein Einfamilienhaus. Die Bauherren besichtigen zwischendurch die Baustelle. Während das Haus gebaut wird, geschehen Unfälle wie zum Beispiel, dass ein Bauarbeiter vom Haus fällt. Der Bau des Hauses ging schnell voran und als das Haus fertiggestellt war, war es bereit zum Einzug. Sie zogen ins Haus ein und lebten glücklich. © Roman, Urs, Patricia
Schwing- und Älplerfest
Das Schwing- und Älplerfest 2017 findet in Zollbrück statt und ist ein voller Erflog. Dabei stehen Marc und Pascal im Schlussgang. Pascal geiwnnt durch den Zug "Kurz" und sichert sich somit den Festsieg. Den gewonnenen "Muni" (Stier) pflegt der Sieger zu Hause. Das Fest war ein voller Erfolg. © Pascal, Philipp, Marc
Zirkus NeNi
Der Film dreht sich um den Zirkus "NeNi". Als erstes treffen die zwei Elefanten und der Löwe ein, dazu das bunte Zirkuszelt. Kurz darauf kreuzen die drei Zirkusleute auf. In der ertsen Vorführung wird der Elefant an einer Leine gehalten, welcher dann im Zelt verschwindet. Bei der zewiten Nummer wird der Löwe gestreichelt. Danach geht die Vorführung im Zelt mit einer Akrobatiknummer weiter, welche ordentlich Applaus einheizt. Zum Schluss wird der Elefant geritten, die drei Zirkusleute verbeugen sich und geniessen den Applaus. © Elena, Violeta
Super Mario
SuperMario kämpft sich durch seine Levels und er startet den Sprint über die Hindernisse bis zum Ziel, wo er ein zusätzliches Leben gewinnt. © Jennifer
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü